Zum Hauptinhalt springen

Finanzen in Unternehmen im Blick behalten – mit dem Payment Clearing der nexnet

basic thinking , vom 11.01.2022, 3 Min. Lesezeit

Unternehmen müssen sich – neben ihrem Hauptgeschäft – um die eigenen Finanzen kümmern. Eine der wichtigsten Fragen: Funktionieren die Abrechnungen und kommt das Geld auch an der richtigen Stelle an? Wir zeigen dir, wieso es so wichtig ist, dass Unternehmen ihre Finanzen stets im Blick behalten und wie das Payment Clearing der nexnet dabei unterstützt.

 

Was ist das Payment Clearing?

Payment Clearing ist für Unternehmen eine Möglichkeit zur Überwachung und Erfassung aller Transaktionen im Endkundengeschäft.

In der Praxis wird das Payment Clearing zwischen deinen Endkund:innen, deinen Zahlungsdienstleister:innen und deinen Banken integriert und stellt dadurch sicher, dass du immer über alle Geldbewegungen, deren Vollständigkeit, Fälligkeit und Korrektheit informiert bist.

Das Payment Clearing funktioniert so: Es gleicht alle Geldbewegungen mit den Umsatzdaten aus deinen Online-Shops, Marketplaces oder Offline-Vertriebskanälen ab. Da die Umsetzung in Unternehmen zeitintensiv ist und Erfahrungen bedarf, ist ein stiller Partner wie die nexnet optimal, um sämtliche Geldbewegungen überwachen zu lassen.

Entscheidender Punkt: Die nexnet arbeitet als neutrale Instanz und verteilt die Daten- und Finanzströme und kümmert sich um die Buchhaltung von Unternehmen. 

Die Expert:innen arbeiten komplett branchenneutral und bieten dadurch für jede Branche die passende Lösung.

Beispiel: So funktioniert Payment Clearing in Unternehmen

Um zu verstehen, wie wichtig Payment Clearing in Unternehmen wirklich ist, zeigen wir dir im Folgenden ein Beispiel der nexnet.

Ein Online-Shop vermarktet seine Produkte erfolgreich in Deutschland. Die Endkunden können bequem mit Hilfe der etablierten Zahlarten (Lastschrift, Kreditkarte etc.) bezahlen. Der Shop möchte expandieren. Weitere Märkte bedeutet: mehr Zahlarten, weitere Währungen, weitere Legal Entities, die jeweils einen separaten Monatsabschluss erfordern.

Für diese steigenden Komplexitäten eignet sich eine neutrale Instanz, wie die nexnet, die sämtliche Finanz- und Datenströme managed und überwacht. Denn die nexnet sieht diesen Bedarf am Markt und hat Kompetenzen in allen Bereichen. Wichtig: Das Unternehmen ist keine Bank.

Was viele Unternehmen beim Finanzmanagement vergessen: Es geht nicht nur ums Geld, sondern auch um die Daten.

Finanzmanagement mit nexnet: Mehr Fokus auf Reichweite, Umsatz und Produkte

Das Finanzmanagement ist für Unternehmen von großer Bedeutung. In der Regel müssen Unternehmen Fachkräfte einsetzen bzw. Mitarbeiter:innen umschulen, die sich sonst um andere Bereiche kümmern. Je nach Größe des Unternehmens ist das nicht förderlich für das Erreichen der Unternehmensziele.

Aus diesem Grund unterstützt dich nexnet in deinem Unternehmen. Das Finanzmanagement der Expert:innen bietet dir eine einfache aber effektive Lösung zur Überwachung aller Daten- und Finanzbewegungen.

Aufgrund der Server, die ausschließlich in Deutschland liegen, sind sämtliche Daten geschützt. Das Unternehmen legt besonders großen Wert auf einen hohen Datenschutz.

nexnet agiert dabei als neutraler Partner an deiner Seite und ermöglicht dir, den Fokus wieder auf Reichweite, Umsatz und deine Produkte oder Dienstleistungen zu legen. Hauptziel von nexnet ist, dass im Hintergrund die Finanzströme für dein Unternehmen sichergestellt werden.

Wie bereits erwähnt, ist die nexnet dabei komplett branchenneutral und bietet von Telekomunikation über E-Commerce bis hin zu E-Mobilität für jedes Unternehmen die optimale Lösung. Überzeuge dich jetzt selbst vom Finanzmanagement der nexnet.