Suche
Close this search box.

Die 5 Vorteile von Abo-Commerce

Abo-Commerce – Was ist das? Erfahren Sie mehr über die 5 Vorteile des Abo-Commerce und wie Sie diese für Ihr Unternehmen nutzen können.

Abo-Commerce – Was ist das?

In dem Begriff Abo-Commerce versteckt sich das Wort „Abonnement“. Darunter wird der regelmäßige Bezug einer Leistung gegen eine Gebühr verstanden. Oft wird auch der Begriff Subscription verwendet, wenn von einem Abonnement gesprochen wird.

Vereinfacht ausgedrückt: Ihre Kunden werden zu Abonnenten oder Subscriber, wenn sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in regelmäßigen Abständen zu einem vertraglich vorher bestimmten Preis erhalten. Digitale Services, wie die Benutzung einer Cloud, zählen zu den Dienstleistungen, die ebenfalls häufig als Abo-Modell (Subscription-Modell) angeboten werden. Ganz bekannte Beispiele für digitale Abonnements sind Spotify, Netflix oder Adobe. Alle diese Firmen setzten auf das Abo-Geschäftsmodell.

Speziell im Abo-Commerce entwickelte sich über die letzten Jahre ein Trend, Pflegeprodukte im Abonnement anzubieten. Bekannt in diesem Repertoire sind unter anderem Unternehmen wie Dollar Shave Club, Morning Glory oder Estrid, die alle Rasierutensilien durch Abonnements vertreiben. Allein der stetig wachsende Markt an Unternehmen, die sich trotz Wettbewerber auf nur einzelne Produkte fokussieren, zeigt das immense Potential vom Vertriebsweg durch Abonnements.

Auf dem Bild ist eine kleine Gruppe von Menschen in einem Büro zu sehen. Zwei Männer in grauen Anzügen geben sich die Hand und lächeln. Eine Frau mit dunklen Haaren sitzt daneben und lächelt.
Das Abo-Geschäftsmodell hat viele Vorteile, die Ihr Unternehmen positiv beeinflussen können.

Vorteile des Subscription-Geschäftsmodells

Handelt es sich um ein Abo-Geschäftsmodell im Online Business, wird vom sogenannten Abo-Commerce gesprochen. Die Waren und Online-Produkte, die der Kunde wünscht, kann er regelmäßig zu bestimmten Lieferzeitpunkten beziehen.

Damit Sie den Überblick über Ihr Subscription-Geschäftsmodell behalten, sollten Sie mit den Experten von nexnet zusammenarbeiten. Denn wir kennen uns mit Subscription Billing-Lösungen sehr gut aus.

Die 5 Vorteile eines Abo Geschäftsmodells:

  1. Finanzielle Sicherheit für Ihre Firma
  2. Planungssicherheit für Produkte Ihres Unternehmens
  3. Höhere Gesamtgewinne erzielen
  4. Den Kundenkreis erweitern
  5. Kundenbeziehungen langfristig sichern und das Vertrauen in Ihre Marke steigern

1. Die finanzielle Sicherheit für Ihre Firma

Ihr Abonnent/Ihre Abonnentin zahlt Ihnen meistens monatlich, manchmal auch jährlich, einen festgesetzten Betrag.

Diese Einnahmequelle ist für Ihr Unternehmen von enormem Vorteil. Denn durch diese monatlich (jährlich) garantierte Einnahme haben Sie Umsätze, mit denen Sie neue, zukünftige Investitionen anstreben können.

Doch beachten Sie, dass Sie in Ihrem Finanzplan mögliche Abo-Kündigungen mit einbeziehen.

2. Planungssicherheit für Produkte Ihres Unternehmens

Wenn Sie ein Abo-Modell anbieten, wissen Sie oft schon Monate vorher, wie viele Waren für Ihr Abo bestellt werden müssen, wie lange eine Lieferung dauert und natürlich, welche Mitarbeiter wo eingesetzt werden. Dies gilt auch für digitale Dienstleistungen.

Mit anderen Worten, Sie können viele Dinge genau planen und Vorgänge optimieren. Auf diese Weise können Sie sich und Ihren Kunden viel Stress ersparen.

Das Bild zeigt eine junge Frau im Büro, die auf Notizzettel an der Glaswand schaut. Sie sieht nachdenklich aus. Sie hält einen Stift in der Hand. Die junge Frau hat braunes, lockiges, langes Haar.
Das Abo-Geschäftsmodell sorgt für mehr Planungssicherheit für Ihre Firma.

3. Höhere Gesamtgewinne erzielen

Dank der Planungssicherheit und den vereinfachten Abläufen eines Abonnements ist es Ihnen möglich, Kosten einzusparen.

Zum Beispiel kennen Sie die Warenmenge, die Sie sicher verkaufen. Sie können also Ihre Gewinne hoch und Ihre Verluste geringhalten. Sie können auch Kosten einsparen, wenn Sie in größerem Umfang Waren bestellen, sich aber sicher sind, dass sie alles verkaufen.

Wenn Sie eine Online-Plattform betreiben, haben Sie noch einen anderen Vorteil. Denn Sie können eine große Menge an Inhalt anbieten, die je nach Abo-Modell nur bedingt freigegeben sind. Wenn zum Beispiel Ihr Kunde ein Basis-Abo mit Ihnen abgeschlossen hat, wird er nur einen begrenzten Zugang zu der Vielzahl an Inhalten haben, die Sie bereitstellen. Oftmals sind diese Kunden dazu geneigt, ein höherpreisiges Abonnement abzuschließen, um noch mehr zu bekommen. Wenn Ihr Abonnent/Ihre Abonnentin dann ein erweitertes, teureres Subscription-Modell abschließt, können Sie Ihrem Kunden/ Ihrer Kundin viel mehr Inhalt bieten, den Sie bereits kreiert haben. Natürlich werden Sie auch weiterhin neue Inhalte hinzufügen, aber Sie können ohne großen Mehraufwand auf vorhandenes Material zugreifen. Dadurch sind Ihre Kunden zufrieden und Ihre Umsätze steigen.

4. Den Kundenkreis erweitern

Der Kunde/ die Kundin erhält in der Regel einen günstigeren Preis für Produkte und Dienstleistungen, wenn er/sie diese im Abo kauft.

Das führt dazu, dass auch Kunden mit einem kleineren Geldbeutel geneigt sind, ein Abonnement abzuschließen. Dadurch eröffnet sich ein viel größerer Kundenkreis von potentiellen Käufern.

Abo-Modelle finden gerade im digitalen Bereich immer mehr Interessenten. Wenn Sie es geschickt vermarkten, können Sie viele Käufer über zahlreiche Kanäle ansprechen und Ihren Kundenstamm erweitern.

5. Kundenbeziehungen langfristig sichern und das Vertrauen in Ihre Marke steigern

In der Regel sind Kunden, die ein Abonnement abschließen, langfristige Kunden. Gerade im Abo-Commerce wird dies deutlich. Selbst wenn sie die Möglichkeit haben, ihr Abo monatlich zu kündigen, bleiben sie in den meisten Fällen für einen längeren Zeitraum Ihre Kunden.

Sind Ihre Abonnenten von Ihrem Produkt oder Ihrer Marke überzeugt, werden sie kleine Fehler verzeihen. Anders als beispielsweise Kunden, die kein Abo besitzen und bei kleinen Fehlern sofort verschwinden.

Wenn Sie ein gutes Vertrauensverhältnis zu Ihren Abonnenten aufbauen, sorgt das wiederum dafür, dass sie sich positiv zu Ihrem Produkt oder Ihrer Marke äußern. Sie werden zum Beispiel über gute Kundenbewertungen oder über Social-Media-Kanäle ihre Zufriedenheit zum Ausdruck bringen und es mit Familie und Freunden teilen.

Und wenn die Kunden mit dem Abo zufrieden sind, sind sie auch geneigt, weitere Abo-Modelle bei Ihnen abzuschließen.

Auf dem Bild ist eine Gruppe von Menschen in einem Büro zu sehen. Die Gruppe blickt auf eine Glaswand, auf der verschiedene Texte, Tabellen und Zettel zu sehen sind. Ein Mann, mit gestreiftem Hemd und Stift in der Hand, steht vor der Glaswand und deutet mit dem Stift auf einen der Zettel. Die anderen stehen um ihn herum und schauen auf das, was er zeigt.
Das Geschäftsmodell Abo sorgt für eine bessere Planung Ihrer finanziellen Mittel und eine bessere Planung der Produktentwicklung.

Fazit zu den Vorteilen eines Abo-Geschäftsmodells

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass immer mehr Menschen geneigt sind, ein Abo-Modell abzuschließen. Das sollten Sie für Ihr Unternehmen ausnutzen. Denn das Abo Geschäftsmodell bietet viele Vorteile.

Aber bedenken Sie, dass eine gute Planung dazu gehört. Sie müssen sich also vorher genau überlegen, ob es sich für Sie lohnt, auf den Abo-Commerce umzusteigen. Vielleicht ist es auch lohnenswert zunächst nur bei einem Ihrer Produkte oder Dienstleistungen ein Abonnement-Modell als zusätzliche Option anzubieten.

Damit Sie Ihre Pläne optimal umsetzen können, unterstützen wir Sie mit unserer Subscription Billing Lösung.

Wenn Sie mehr über die Subscription Economy wissen möchten, dann schauen Sie hier nach.

Beitrag teilen

Stephanie Timm
Stephanie Timm

Seit rund 3 Jahren Redakteurin und Content Creator bei nexnet GmbH. Geschult in den Themen Billing, Payment und Finanzmanagement recherchiert und verfasst sie Texte, die dem Leser nicht nur die spannende Welt von Billing, Debitorenmanagement, Payment Clearing und Co. näherbringen, sondern sie berichtet auch über Änderungen zu den Regularien in diesen Bereichen.